-->








Menue aktivieren Im Archiv suchen Twitter CDU-Simmerath Facebook CDU-Simmerath Schrift groesser/kleiner Zum Seitenende Gemeinde Simmerath Sitzungen Kontakt Formular Impressum-Angaben Datenschutz-Angaben Karte Gemeinde Simmerath
 
Herzlich willkommen bei der CDU Simmerath

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und laden Sie ein, mehr über unseren Gemeindeverband und unser kommunalpolitisches Engagement zu erfahren.

Mit unseren 11 engagierten Ortsverbänden leisten wir entscheidende Beiträge zur politischen, gesellschaftlichen und sozialen Gestaltung unserer schönen Heimatgemeinde.

Mit unserem Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns setzen sich derzeit 17 CDU-Gemeindeverordnete tatkräftig für die Belange der Simmeratherinnen und Simmerather ein.

Fordern Sie uns, schreiben Sie uns und kommen Sie zu unseren politischen und geselligen Veranstaltungen. Unterstützen Sie uns aktiv dabei zum Wohle Simmeraths beizutragen und werden Mitglied unserer starken und kommunikativen Gemeinschaft.


Ihr Bernd Goffart

CDU Gemeindeverband Simmerath

Der Hauptausschuss setzt diverse Gebühren für 2020 fest.
Die Kanalgebühr bleibt unter 4 Euro – teurer wird es auf den Friedhöfen.
   


Während die Abfallgebühren in der Gemeinde Simmerath im kommenden Jahr auf breiter Front sinken, ergab die Gebührenbedarfsberechnung für die Kosten auf den Friedhöfen einen moderaten Anstieg in beinahe allen Bereichen. Etwas teurer wird auch die Straßenreinigung, hier allerdings nur der Bereich Winterdienst. Nahezu unverändert bleibt die Abwassergebühr im Jahr 2020.

Kein Zentralfriedhof
 
Den von der Gemeindeprüfungsanstalt empfohlenen Zentralfriedhof möchte die CDU nicht.
Wir akzeptieren die etwas höheren Gebühren als Preis für einen Friedhof in jedem Dorf.
   
Otto Junker GmbH für Förderung des Ehrenamtes ausgezeichnet : Mitarbeiter für Einsätze und Ausbildung freigestellt.
Foto: Jochen Tack/IMNRW
 
   
Solide Finanzen und nachhaltige Politik
Foto: CDU Deutschland
Politische Hütchenspieler
Trump - AfD -
Spalten das Geschäftsmodell
Foto: Adobe-Stock-Lizenz
Die Talsohle ist noch nicht erreicht
Zahlen im Schulverband Nordeifel: Aktuell besuchen 2397 Mädchen und Jungen die weiterführenden Schulen
.
Foto: H. Schepp

 
CDU beantragt Erhöhung der Vereins-zuschüsse Mehr Zuschüsse für die Vereine ab 2020.
Foto: Adobe-Stock

Simmeraths Bürgermeister blickt zurück :
„Ich habe mein Scherflein beigetragen“, sagt Karl-Heinz Hermanns.
Foto: A. Gabbert
Abfallgebühren sinken.
Foto: K.-H. Hoffmann
Bürgermeister K.-H. Hermann tritt nicht mehr an.
Foto: K.-H. Hoffmann

Goffart tritt für die CDU an
Bernd Goffart möchte neuer Bürgermeister der Gemeinde Simmerath werden.
Foto: ZVA/ P. Stollenwerk
 
123 Erstklässler für drei Grundschulen
Anmeldezahlen gehen leicht zurück. Weniger Kinder für Lammersdorf und Simmerath, mehr für Steckenborn.
Foto: H. Schepp


Foto: AdobeStock   
CDU Mitgliederversammlung - 3. Dezember 2019 - Tenne Eicherscheid
Mobilfunkmast:
Richtiger Umgang ist entscheidend
Arnd Bremen schreibt zum Thema Mobilfunk.
Foto: Adobe-Stock
Kaufland-Streit beendet
Die Gemeinde Simmerath hat ihre Klage zurückgenommen. Monschau muss dafür Kompromisse eingehen.
Foto: Eifeler Zeitung / H.D.
 
 Flüchtlingsunterkunft Langschoß deutlich verbessert.
Langschoß: Der kommunalpolitische Dauerbrenner der SPD. Die CDU wehrt sich dagegen, dass die SPD immer wieder durch ihre Anträge suggeriere, dass die Flüchtlinge in der Gemeinde Simmerath nicht gut betreut werden.
Foto: H. Schepp
 
Bericht Eifeler Zeitung
Großbau im Gewerbegebiet Rollesbroich soll mehr als 40 Arbeitsplätze schaffen
Foto: Eifeler Zeitung / H.D.
 

Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns wird in Kooperation mit der Koordinationsstelle Bildungspartizipation der Städteregion Ende November zu einem Jugendforum ins Rathaus einladen. Die Zielgruppe sind Jugendliche im Alter zwischen 14 und 21 Jahren.
Foto: CDU - H.D.

Fraunhofer Institut nutzt die Eifel als
Positivbeispiel

Gemeinsam mit der Charité in Berlin arbeitet das Fraunhofer Institut derzeit an einer Studie zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Feinstaubbelastung. Auftraggeber ist das Umweltbundesamt. Untersucht werden Probanden in Stuttgart, einem Standort mit hoher Feinstaubbelastung, und Simmerath. Die ländliche Eifel dient dabei als Positivbeispiel für eine Region mit besonders niedriger Feinstaubbelastung.
Foto: CDU - H.D.
   
     
Sabine Verheyen MdeP
Dr. Tim Grüttemeier

 

 

Angela Merkel
CDU Deutschland
CDU NRW
CDU Kreis Aachen
CDU-Simmerath
CDU-Senioren-Union
CDU-Mittelstandsvereinigung
CDA Deutschland
Junge-Union
Städteregion Aachen
Gemeinde Simmerath
Eifel-Tipp
Nationalpark Eifel
  



www-cdu-simmerath.de

Die CDU-Simmerath ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich die über einen Link erreicht werden.
Zum Drucken benutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.
Datenschutz: Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihre persönlichen Daten, die uns möglicherweise per e-mail erreichen, nicht an Dritte weitergeben>

Letzte Änderung am 20-Nov-2019 ->

 © CDU-Simmerath

 

 


website security